Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Clarissa Paul

Kontakt

Clarissa Paul

Franckeplatz 1, Haus 25
06099 Halle (Saale)

Telefon: 0345/5523018

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Theologische Fakultät
Neues Testament
06099 Halle (Saale)

Sprechzeiten

In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.

Kurzvita

  • geboren 1985 in Berlin
  • 2005–2015 Studium der Rechtswissenschaft und der evangelischen Theologie in Berlin, Abschluss: Erste Theologische Prüfung in der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz
  • seit 2016 Promotionsstudium
  • 2016–2018 freie Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Exegese und Theologie des Neuen Testaments sowie die neutestamentlichen Apokryphen (Prof. Dr. Jens Schröter)
  • seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Neues Testament der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Annette Weissenrieder)

Forschungsgebiet

Dissertationsprojekt: „Jesus as Healer in the Gospel of Luke“

Erstbetreuer: Prof. Dr. Jens Schröter

Zweitbetreuer: Prof. Dr. Philip van der Eijk

Veröffentlichungen und Vorträge

Artikel

  • Menstruation New Testament, in: Encyclopedia of the Bible and its Reception (EBR) (erscheint 2018)
  • Mourning (NT), in: Encyclopedia of the Bible and its Reception (EBR) (erscheint voraussichtlich 2018)

Mitarbeit

  • Jens Schröter (Hg.), Jesus Christus (Themen der Theologie 9), Tübingen 2014
  • Jens Schröter/Konrad Schwarz (Hg.), Die Nag-Hammadi-Schriften in der Literatur- und Theologiegeschichte des frühen Christentums (STUC 107), Tübingen 2017
  • Jens Schröter/Simon Butticaz/Andreas Dettwiler (ed.), Pauline Receptions in Early Christianity: The Person of Paul and His Writings Through the Eyes of His Early Interpreters, BZNW 234, Berlin 2018 (im Druck)

Ausgewählte Vorträge

  • „Jesus als Heiler im Lukasevangelium“ auf dem TAP Graduiertenkolleg in Bad Herrenalb (04.–06.10.2016)
  • „The Daughter of Jaïrus and the Woman with an Issue of Blood. A narratological Analysis of Luke 8:40–56“ auf dem Internationalen Doktorandenkolloquium Berlin – Leuven – Regensburg, an der Theologischen Fakultät der Universität Regensburg (13.–15.10.2016)
  • „Jesus as healer in Luke 9:37–43a“ auf dem Internationalen Doktoranden- und Habilitandenkolloquium Leuven – Regensburg – Berlin, an der Theologischen Fakultät der HU (10.–12.10.2017)
  • „Jesus healing activity on the Sabbath“ auf dem 43. Fachgruppentreffen der Neutestamentlerinnen der ESWTR in Heidelberg (02.–03.03.2018)
  • „Die Heilungen der Apostel Petrus und Paulus in der Apostelgeschichte“ auf dem 21. Jahrestreffen der AG-ASS in Mainz (10.–13.05.2018)
  • „Die lukanische Charakterisierung Jesu als Heiler in den Sabbatheilungserzählungen“ auf dem Oberseminar Zürich Regensburg (21.–24.06.2018)

Stipendien

2016–2018 Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Mitgliedschaften

  • Society of Biblical Literature
  • European Society of Women in Theological Research, Deutsche Sektion
  • Arbeitsgemeinschaft neutestamentlicher Assistenten und Assistentinnen an theologischen Fakultäten
  • Berliner Arbeitskreis für koptisch-gnostische Schriften

Zum Seitenanfang