Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Anna Briskina-Müller

Dr. Anna Briskina-Müller

Dr. Anna Briskina-Müller

Kontakt

Telefon:
0345/55 230 32

E-mail:

Sitz:
Theologische Fakultät
Franckeplatz 1, Haus 30, Zi. 2

Postadresse:
Dr. Anna Briskina-Müller
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Theologische Fakultät
06099 Halle/Saale

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Biographie

Geboren 1973 in St. Petersburg. 1990-1996 - Studium der orthodoxen Theologie im Russisch-Christlichen Geisteswissenschaftlichen Institut (RChGI), St. Petersburg. 1995-1996 – Mitarbeiterin des Christlichen Radiokanals für religiöse Informationen ‚Blagovest-Info’, Moskau; 1995-1996 – freie Mitarbeiterin im Orthodoxen Institut für Missiologie, Ökumene und neue religiöse Bewegungen, St. Petersburg. 1996-2000 - Ergänzungsstudium der ev. Theologie in Heidelberg (Schwerpunkt:  Kirchengeschichte). 1998-2003 - geprüfte Hilfskraft im Editionsprojekt "Melanchthons Briefwechsel" der Melanchthonsforschungsstelle an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften; 2003-2004 - Werkverträge im Editionsprojekt "Martin Bucers deutsche Schriften" an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. 2005 - Promotion in der Kirchengeschichte (bei Prof. Dr. Gottfried Seebaß), Heidelberg. Juli 2004 - März 2014 - wiss.Mitarbeiterin am Seminar Orthodoxe Kirchen, Theologische Fakultät, Universität Halle (bis 2010 am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Goltz, Lehrstuhl für Konfessionskunde der Orthodoxen Kirchen). Oktober 2010 - Juli 2014 - wiss.  Mitarb. im DFG-Projekt "Russisch-Deutsches/Deutsch-Russisches Theologisches Wörterbuch" an der Theologischen Fakultät der  Humboldt-Universität zu Berlin (Leitung Prof. Dr. Heinz Ohme, Lehrstuhl für Kirchen- und Konfessionskunde / Ostkirchenkunde).

Seit August 2014 - wiss. Mitarb. im DFG-Projekt (Modul "Eigene Stelle") "Paisij Welitschkowskij (1722-1794) und sein Werk. Die Rückkehr des Hesychasmus und das Schicksal des altkirchlichen Bildes vom geistlichen Vater in der russischen Orthodoxie".

Lehrangebot

SoSe 2005:
S: Orthodoxes Kirchenjahr

WiSe 2005/06
S: Ikonenverehrung in der Orthodoxen Kirche

SoSe 2006:
S: Die `Sonderlehren` der Orthodoxie

WiSe 2006/07:
S: Russische Religionsphilosophie: Chomjakov, Solov’ev, Bulgakov, Berdjaev
Ü: Russisch für Theologen

SoSe 2007:
S: Die sieben Ökumenischen Konzilien
Ü: Russisch für Theologen

WiSe 2007/08:
S: Östliches Mönchtum
Exkursion: 5 Tage im Hl. Spiridon Kloster, Gailnau/Lahn

SoSe 2008:
S: Philokalie, oder orthodoxe Psychotherapie

WiSe 2008/09:
S: Der orthodoxe Gottesdienst (die Tagzeitgottesdienste)
Ü: Einführung in die  wissenschaftliche Arbeit an Texten

SoSe 2009:
S: Das Große Schisma von 1054

WiSe 2009/2010:
S: Basilius der Große
Ü: Einführung in die  wissenschaftliche Arbeit an Texten

SoSe 2010:
V: Das orthodoxe Kirchenjahr
S: Maria
Exkursion: 3 Tage im griech.-kath. Priesterseminar "Collegium Orientale", Eichstätt

WiSe 2010/2011
S: Die Göttliche Liturgie - Gestaltung und Theologie des orthodoxen eucharistischen Gottesdienstes

SoSe 2011
S: Von den ikonoklastischen Streitigkeiten zu der Ikonenverehrung

WiSe 2011/2012
S: Die "Himmelsleiter" des Johannes Klimakos. Quellen orthodoxer Asketik.

SoSe 2012:
S: Ps.Dionysios Areopagita
Ü: Taufe – Lektüre der altkirchlichen Tauftexte (Griechisch) / gemeinsam mit Thomas Hübner

WiSe 2012/2013:
S: Wittenberg und Byzanz: Confessio Augustana Graeca

SoSe 2013: S: Gregorios Sinaites

WiSe 2013/14: S: Das ostkirchliche Starzentum: von ‚Apophthegmata patrum‘ bis Fedor Dostojewskij

SoSe 2015: Ü: Das frühe Mönchtum anhand der "Apophthegmata patrum"

WiSe 2015/16: Das frühe koinobitische Mönchtum: Pachomios der Große

Veröffentlichungen

Monographie:

  • Philipp Melanchthon und Andreas Osiander im Ringen um die Rechtfertigungslehre. Ein reformatorischer Streit aus der ostkirchlichen Perspektive, Frankfurt a.M., Peter Lang, 2006.
  • Auf der Suche nach der "Hesychia": Paisij Velickovskij (1722-1794) und sein Leben für die "Philokalie" (Erfurter Vorträge zur Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums; 12). Erfurt 2014.

Herausgeberschaften:

  • Orthodoxie und Reformation - Mehr als ein 50-jähriger Dialog. Beiträge des Deutsch-Russischen Symposiums an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg aus  Anlass des 50-jährigen Jubiläums des bilateralen theologischen Dialogs  zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Russischen  Orthodoxen Kirche (Halle an der Saale, 1. Dezember 2009).  Hg. von A. Briskina-Müller und Johan Schneider. Frank&Timme, Berlin 2010.
  • LOGOS im DIALOGOS. Auf der Suche nach der Orthodoxie. Gedenkschrift für Hermann Goltz (1946-2010), hg. von A. Briskina-Müller, A. Drost-Abgarjan, A. Meißner. Berlin LIT 2011.
  • Alexander Kyrleschew, Die russische Orthodoxie nach dem Kommunismus: das byzantinische Erbe und die Moderne, überseitzt, eingeleitet, kommentiert und herausgegeben zusammen mit Dagmar Heller. Gabriele Schäfer Verlag 2014.

Aufsätze, Berichte, Lexikonartikel (in Auswahl):

  • Art. "Golc, German Gotfrid" (= "Goltz, Hermann Gottfried"), in: Pravoslavnaja enciklopedija (Orthodoxe Enzyklopädie), Bd. XI, Moskva 2006, 728f.
  • An Orthodox View of Finnish Luther Research, in: Lutheran Quarterly 22 (2008), 16-39.
  • Orthodoxe Kirche byzantinischer Tradition, in: Grundwissen Christentum, hg. von Markus Mühling, Bd. 2: Konfessionen, V & R, 2009, 218-238.
  • Beginn einer neuen Epoche? Die Russische Orthodoxe Kirche und ihr neuer Patriarch, in: Ökumenische Rundschau 58 (2009), 373-388.
  • Zum Zustand der orthodoxen Massenmedien im heutigen Russland, in: Ostkirchliche Studien 58 (2009), 168-181.
  • Angst vor Unreinheit. Die Orthodoxie und die Frauen, in: Zeitzeichen, 2 (2010), 16-19 [zusammen mit Jennifer Wasmuth].
  • Wissenschaftliches Symposium zum 50-jährigen Dialog von EKD und ROK in Halle, in: G2W 2 (2010), 4.
  • Mehr als Liturgie. Soziales Engagement der Orthodoxen Kirche in Russland, in: Dokumentation Renovabis-Partnerschaftstreffen, 4. und 5. Dezember 2009, Kardinal-Döpfner-Haus, Freising; Schwerpunktthema: Kirchen der östlichen Tradition, 39-45. URL: http://www.renovabis.de/sites/default/files/Doku_Partnerschaftstreffen_2009.pdf   
  • Art. "Nikolaj Afanas'ev", in: Personenlexikon Ökumene, Hgg. Jörg Ernesti, Wolfgang Thönissen, Herder-Verlag 2010, 21-23.
  • Zwischen Nichtexistenz und Blüte. Orthodoxes Mönchtum in Russland nach 1988, in: LOGOS im DIALOGOS. Auf der Suche nach der Orthodoxie. Gedenkschrift für Hermann Goltz (1946-2010), hg. von A. Briskina-Müller, A. Drost-Abgarjan, A. Meißner. Berlin LIT 2011, 173-189.
  • Orthodoxer Journalismus in Russland: Neueste Entwicklungen, in: Religion und Gesellschaft in Ost und West, 39 (2011), 12-15.
  • engl.Version: Recent Developments in Orthodox Journalism in Russia, in: East-West Church & Ministry Report 20 (2012), 5-8.
  • The Search for a new Church consciousness emerging in the Russian Orthodox Church? - An analysis of the contemporary discourse, in: Eastern Orthodox Encounters of Identity and Otherness. Values, Self-Reflection, Dialogue. Ed. Andrii Krawchuk, Thomas Bremer. N.Y., Palgrave Macmillan 2014, pp.69-80.
  • Die orthodoxe Medienlandschaft in Russland, in: Der 18. Internationale Kongress Renovabis, Freising 4.-5.9.2015. URL: https://www.renovabis.de/sites/default/files/briskina-mueller_vortrag_18renovabiskongress.pdf   
  • Das neue "neue Rom": eine byzantinische Idee auf dem russischen Boden. Einige Beobachtungen zum Fortschreiben ihrer Geschichte, in: Orthodoxie im Dialog: Historische und aktuelle Perspektiven. Festschrift für Heinz Ohme zum 65. Geburtstag, hg. von R. Flogaus und J. Wasmuth. Berlin, Boston 2015, 311-336.
  • "Habe selbst auf dich acht!" Das Motiv der Wortverweigerung und Besucherablehnung in den "Apophthegmata patrum", in: Historia magistra vitae. FS für Johannes Hofmann zum 65. Geburtstag, hg. von A. Blum und O. Petrynko. Regensburg 2015 (Eichstätter Studien; NF 76), 121-140.
  • [russ. Übers.] "Smotri za soboj!" Motiv otkaza v duchovnom rukovodstve v  "Apophthegmata patrum", in: Trudy Kievskoj Duchovnoj Akademii (im Druck / 2017)
  • 'Power' and 'victory' as central categories of the Russian Orthodox public discourse today, in: Political Orthodoxy and Totalitarianism (im Druck).
  • Art. "Lilienfeld, Fairy von", in: Pravoslavnaja enciklopedija, Bd. XLI, 65-67.
  • Vlijanije duha gumanisma i Prosvescenija na zizn' i trudy vospitannika Kievskoj Akademii Paisija Velickovskogo [dt.: Die Spuren des Humanismus und der Aufklärung im Leben und Werk des Zöglings der Kiever Akademie Paisij Velichkovskij], in: Trudy Kievskoj Duchovnoj akademii 25 (2016), 249-264.
  • Das Konzil als Anfang: Ausblick - oder: was zu tun bleibt, in: Catholica 71 (2017), 72-85.
  • Art. "Ern, Vladimir Franzevic", in: BBKL XXXVIII (2017) (Ergänz.Bd. XXV), 418-431.
  • Art. "Alexij II.", in: BBKL XXXVIII (2017) (Ergänz.Bd.XXV), 16-42.
  • Art. "Iov von Moskau", in: BBKL XXXVIII (2017) (Ergänz.Bd.XXV), 746-754.
  • Die Sehnsucht nach einem Vater: Die "Psychotherapie" der Ostkirche, in: Spiritualität in und für Psychiatrie und Psychotherapie, hg. von G. Juckel und K. Hoffmann (im Druck).
  • Rossijskij spor o bogoslovii kak nauke i nemeckaja model' (dt.: Die russische Debatte von der Theologie als Wissenschaft und das deutsche Modell), in: Christianskoe ctenije 3'2017, 91-103.
  • [Kurzversion in Engl.] Theology as science in Russia and the German model, in: Public Orthodoxy [20.10.2017] https://publicorthodoxy.org/2017/10/20/theology-as-science-in-russia/   
  • [Kurzversion in Griech.] E theologia os episteme ste Rosia kai to Germaniko montelo, in: Public Orthodoxy [20.10.2017], ebd.
  • [Kurzversion in Russ.] Rossijskij spor o bogoslovii kak nauke i nemeckaja model', in: Public Orthodoxy [20.10.2017], ebd.
  • Spor ob ustave mezdu Paisijem Velickovskim i Afanasiem Moldavaninom (1763). Stranica istorii Afona i paisianskogo bratstva (dt.: Der Typikon-Streit zwischen Paisij Velickovski und Atanasie Moldeveanul. Ein Beitrag zur Athos-Geschichte und zur Geschichte der paisianischen Bruderschaft), in: Afonskoje nasledie (The Athonite heritage), 5-6 (2017) (im Druck).
  • Motiv preodolenija sebjaljubija v "Apoftegmata patrum" / Miłość własna na podstawie Apoftegmatów Ojców Pustzni [dt. „Selbstliebe in den Apophthegmata patrum“]. Vortrag bei der Radio-Tagung der Kardinal-Wyszyńsky-Universität, Warschaw, zum Thema „Miłość własna (filautía) w nauce starożytnych pisarzy greckich“ am 20. Juni 2017, in: E-Patrologos 3'2017, 74-82 (russ.), 82-89 (poln.).
  • Ospitalità come opera spirituale. Paisij Velickovskij e la sua comunità multietnica (Xeniteia als geistliches Werk. Paisij Welitschkowskij und seine multinationale Gemeinschaft), in:Il dono dell’ospitalità, hg.Adalberto Mainardi. Monastero di Bose, Magnano 2018 (im Druck)
  • Stranniki, bezency, bogomol'cy. Paisij Velickovskij i problema palomnicestva (Wagabunden, Flüchtlinge, Wallfahrer. Paisij Welitschkowskij und das Problem der Pilgerschaft), in: Afonskoje nasledije 7 (2018) (im Druck)


Interviews (als Interviewende)

- Bogoslovije v universitete: germanskij case [dt.: Theologie an der Universität: Deutschland]. Ein Interview-Block  (mit Johanna Rahner, Thomas Bremer, Michael Gabel, Jörg Dierken) für  die Zeitschrift "Gosudarstvo, religija, cerkov' v Rossii i za rubezom"  [dt. "Staat, Religion, Kirche in Russland und im Ausland"] 34 (2016),  241-298.

- "Na vse neudobnyje voprosy u religii jest' otvety",  ein Interview mit Prof. J. Willems zum Thema Religionspädagogik für das  russische orthodoxe Portal "Pravoslavie i mir", 20. Oktober 2016, in: http://www.pravmir.ru/yoahim-villems-na-vse-neudobnyie-voprosyi-o-religii-est-otvetyi/   

Interview (als Interviewte)

"Pocemu ne nado bojat'sja zapadnoj hristianskoj  kul'tury i gumanisma". Ein Interview für das russische orthodoxe Portal  "Pravoslavnaja zizn'", Kiev, 4. November 2016, in: http://pravlife.org/content/pochemu-ne-nado-boyatsya-zapadnoy-hristianskoy-kultury-i-gumanizma-anna-briskina-myuller.   

Übersetzungen (in Auswahl):

Aus dem Russischen ins Deutsche

  • Alexander Kyrleschew, Die russische Orthodoxie nach dem Kommunismus: das byzantinische Erbe und die Moderne, überseitzt, eingeleitet, kommentiert und herausgegeben zusammen mit Dagmar Heller. Gabriele Schäfer Verlag 2014.

Aus dem Deutschen ins Russische

  • Dzhennifer Wasmut,  Protestantizm v zerkale russkogo pravoslavnogo bogoslovija XIX-XX vv.  (Jennifer Wasmuth, Einflüsse und Abgrenzungen - Der Protestantismus im  Spiegel der russischen orthodoxen Theologie des 19./20. Jahrhunderts),  in: Naucnyj bogoslovskij portal "Bogoslov"  (Wissenschaftlich-theologisches Portal "Theologe") http://www.bogoslov.ru/text/1337758.html    (29.12.2010)
  • Jorg Dirken, Bogoslovie, religiovedenie i filosofija religii. Formy naučnych podchodov k izučeniju religii i spornost’ ich temy (Jörg Dierken, Theologie, Religionswissenschaft und Religionsphilosophie. Formen wissenschaftlicher Religionsbewassung und die Strittigkeit ihres Themas). In: Wissenschaftlich-Theologisches Portal "Bogoslov.Ru" http://www.bogoslov.ru/text/2434107.html    (veröff. am 10.02.2012).
  • Bogoslovskaja antropologija. Russko-pravoslavnyj/rimsko-katoliceskij slovar'. Red. B. Stubenrauch i Andrej Lorgus. Moskva, Palomnik 2012 (Handwörterbuch Theologische Anthropologie, römisch-katholisch/russisch-orthodox. Hg. von Bertram Stubenrauch und Andrej Lorgus. München, Herder 2013).
  • Jörg Ulrich, "Podobno ostrovam v bušujuščem more". Samosoznanie christianskih obščin vo II veke (Jörg Ulrich, "Wie Inseln im tosenden Meer"... Zur Selbstsicht christlicher (Minderheits)Gemeinden im zweiten Jahrhundert, in: Herausforderung Konfessionslosigkeit. Theologie im säkularen Kontext, hg. M. Domsgen / D. Evers, Leipzig 2014, 93-108), in: Wiss.-Theol. Portal "Bogoslov.Ru" http://www.bogoslov.ru/text/3740071.html    (veröff. am 16.01.2014).
  • Heinz Scheible, Melanchthon. Vermittler der Reformation (Verlag "Duh i Litera", Kiew 2017, im Druck).
  • Jorg Dirken, Revoljucija bez Reformacii? Po povodu odnogo izrecenija Gegelja iz  perspektivy 2017 goda (Jörg Dierken, Revoluiton ohne Reformation? Zu einem Hegelschen Diktum im Jahr 2017), in: Vestnik Russkoj Christianskoj gumanitarnoj  akademii 19 (2018) (im Druck).

Rezensionen:

  • Rez. zu: Igor Pochoshajew, Stellen wir die Altäre auf... Aleksandr Men` zum Verhältnis von Kirche und Staat, Verlag Otto Lembeck, Frankfurt a.M. 2007., in: Ökumenische Rundschau 57 (2008), 125-127.
  • Rez.zu: Pinggéra, Karl (Hrsg.), Russische Religionsphilosophie und Theologie um 1900. N. G. Elwert Verlag, Marburg 2005 (Marburger Theologische Studien; 86), in: Theologische Literaturzeitung 133 (2008), 547-548.
  • Rez. zu: A. I. Mramornov, Cerkovnaja i obscestvenno-politiceskaja dejatelnost' episkopa Germogena (Dolganova, 1858-1918). Saratov, Naucnaja kniga, 2006. 366 S., Ill. [A. I. Mramornov, Das kirchliche und gesellschaftlich-politische Werk des Bischofs Germogen (Dolganov), 1858-1918)],  in: Ostkirchliche Studien 57 (2008), 367-368.
  • Rez. zu: Dmitrij Belkin,  „Gäste, die bleiben“. Vladimir Solov’ev, die Juden und die Deutschen.  Europäische Verlagsanstalt, PHILO, 2007, in: Ostkirchliche Studien 59 (2010), 134-136.
  • Rez. zu: Nicole Kuropka, Melanchthon. Mohr Siebeck, Tübingen 2010. UTB-Profile, in: Blätter für württembergische Kirchengeschichte 112 (2012), 445-448.
  • Rez. zu: Günther Schulz/Jürgen Ziemer, Mit Wüstenvätern und Wüstenmüttern im Gespräch. Zugänge zur Welt des frühen Mönchtums in Ägypten. Vandenhoeck&Ruprecht. Göttingen 2010, in: Theologische Rundschau 80 (2015), 510-514.
  • Rez. zu: Sarah Hinlicky Wilson, Woman, Women, and the Priesthood in the Trinitarian Theology of Elisabeth Behr-Sigel. London - New York 2015, in: One in Christ 49 (2015), 317-322.

Mitgliedschaften

Seit August 2002 – Europäische Gesellschaft für Ökumenische Forschung „Societas oecumenica“.

Seit Mai 2006 – Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens
(http://www.gsco.info   ) (2010-2014 im Vorstand).

Gremienarbeit

Sept. 2008 - Aug. 2010: Gleichstellungsbeauftragte der Theologischen Fakultät, Mitglied des Fakultätsrates

Juli 2009 - Mai 2010: Mitglied der Vorbereitungskommission der Podienreihe "Ökumenische Brennpunkte", Ökumenischer Kirchentag 2010, München

Seit April 2016 - Konsultorin der Stiftung PRO ORIENTE (Nominierung für 4 Jahre durch Christoph Kardinal Schönborn)

Zum Seitenanfang