Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Kirchengeschichte

Allgemeine Beschreibung des Faches

Kirchengeschichte als theologische Disziplin erforscht und beschreibt die Entstehung und Verbreitung christlicher Lehre und christlichen Lebens von den Anfängen bis in die Gegenwart. Mit Hilfe der kirchengeschichtlichen Disziplin eignet man sich dieses Geschehen unter immer neuen Perspektiven an. Dabei muß die Geschichte von Kirche und Christentum im Zusammenhang der gesellschaftlichen Entwicklung und damit auch als ein Teil der allgemeinen Geschichte betrachtet werden. Daraus ergibt sich das Interesse der Kirchengeschichte am interdisziplinären Austausch mit anderen historisch und philologisch arbeitenden Fächern. Schwerpunkte der kirchengeschichtlichen Darstellung sind (gegenwärtig): die Entwicklung der kirchlichen Institutionen, der Frömmigkeit, der Lehrbildung und des Verhältnisses zur politischen Gewalt.

Ständige Lehrangebote

  • Überblicksvorlesungen (Die Dogmengeschichte ist in den Vorlesungszyklus integriert)
    • KG I: Alte Kirche
    • KG II: Mittelalter
    • KG III: Reformation und Gegenreformation
    • KG IV: Neuzeit I
    • KG V: Neuzeit II
    • Grundriß der Kirchengeschichte für Lehramts- und Magisterstudierende
  • Pro-, Haupt- und Oberseminare sowie Übungen

Spezielle Lehrangebote

Vorlesungen, (interdisziplinäre) Seminare, Übungen auf den Gebieten:

  • Theorie und Methodik der Kirchengeschichte
  • Patristik
  • Spätmittelalter (Übergang vom Mittelalter zur Reformation)
  • Reformation/Lutherische Orthodoxie
  • Europäische Frömmigkeitsbewegungen
  • Pietismus

Projekte

  • Pietismusforschung im Rahmen des Interdisziplinären Zentrums für Pietismusforschung der Martin-Luther-Universität in Verbindung mit den Franckeschen Stiftungen zu Halle
  • Erforschung der Lutherischen Orthodoxie und Reformationsgeschichte im Rahmen von Projekten in Verbindung mit der Stiftung Leucorea in Wittenberg
  • Erforschung der  frühchristlichen Apologetik in (spät)antikem Kontext. Dieses Projekt  wird in Kooperation mit der Universität Aarhus (Dänemark) durchgeführt.

Sammlungen

Spezialbibliotheken zur Westslawischen Religions- und Kirchengeschichte und zur Territorialkirchengeschichte der Kirchenprovinz Sachsen und Anhalts

Professoren

Prof. Dr. Udo Sträter

  • geboren 1952, seit 1.4.1992 Professor für Kirchengeschichte in Halle; seit 1994 Geschäftsführender Direktor des Interdisziplinären Zentrums für Pietismusforschung; seit 1995 Direktor der Sektion für Reformationsgeschichte/ Lutherische Orthodoxie der Stiftung Leucorea in Wittenberg
  • Forschungsschwerpunkte: Lutherische Orthodoxie, europäische Frömmigkeitsbewegungen der Frühen Neuzeit, Geschichte des Pietismus.

Prof. Dr. Jörg Ulrich

  • geboren 1960, seit 1.9.2002 Professor für Kirchengeschichte in Halle, seit 2003 Universitätsprediger der MLU.
  • Forschungsschwerpunkte: Apologeten des 2. Jahrhunderts; Christentum und  Judentum in der Zeit der Alten Kirche; Christentum in der Spätantike; Theologie und Kirche in der  Wendezeit des 12. Jahrhunderts.

Prof. Axel Noack

Prof. Dr. Martin Heimgartner

Mitarbeiter_innen

Privatdozenten

Lehrbeauftragte und in Bezug zur Kirchengeschichte stehende Mitarbeiter_innen

Studentische Hilfskräfte

Juliane Müller und Beate Gienke Juliane Müller und Beate Thier

Juliane Müller und Beate Thier

Tobias Wunder

Sekretariat

Ältere Kirchengeschichte (Prof. Dr. Jörg Ulrich)
Frau Kinder, Sprechzeiten: Mo-Fr 9.00-12.00 Uhr und n.V.;  Telefon: 0345 / 55 230 51

Neuere Kirchengeschichte (Prof. Dr. Udo Sträter, PD Dr. Friedemann Stengel)
Gisela Dorendorf, Sprechzeiten n.V., Telefon: 0345 / 55 23 011

Adresse

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Theologische Fakultät
Institut für Historische Theologie
Seminar für Kirchengeschichte
06099 Halle/Saale

Standort

Theologische Fakultät
Seminar für Kirchengeschichte
Franckeplatz 1, Haus 30, 1. OG
06110 Halle/Saale

Zum Seitenanfang