Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Studiengänge

Studienbotschafterin 
Kerstin Thomar studiert Theologie

Studienangebot der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität

Die Theologische Fakultät bietet folgende Studienmöglichkeiten:

Diplom/Kirchliches Examen Ev. Theologie

Lehramt Ev. Religion an Gymnasien

Lehramt Ev. Religion an Sekundarschulen

Lehramt Ev. Religion an Grundschulen

Lehramt Ev. Religion an Förderschulen (Sekundarschulfach oder Grundschulfach)

Lehramt Ev. Religion an berufsbildenden Schulen (Studium an der OvGU Magdeburg)

Bachelor Ev. Theologie 120, 90 und 60 LP (im Rahmen des Zwei-Fach-Bachelor-Studiengangs der Martin-Luther-Universität,  Abschlussbezeichnung Bachelor of Arts (B.A.), wenn die Abschlussarbeit in Ev. Theologie geschrieben wird)

Master Ev. Theologie 75 und 45 LP (konsekutiv zum Bachelor; im Rahmen des Zwei-Fach-Master-Studiengangs der Martin-Luther-Universität, Abschlussbezeichnung Master of Arts (M.A.), wenn die Abschlussarbeit in Ev. Theologie geschrieben wird).

Studiengangsflyer Evangelische Theologie - Master
Flyer Ev. Theologie - Master.pdf (2,2 MB)  vom 10.03.2017


An der Theologischen Fakultät gibt es keine Zulassungsbeschränkungen; für die spätere Tätigkeit wird jedoch häufig Kirchenmitgliedschaft vorausgesetzt, u.a. im Pfarramt und im Schuldienst. Daneben gibt es viele weitere Berufsfelder für Theologinnen und Theologen, z.B. in der Erwachsenenbildung, in der sozialen Arbeit, in der Politik, aber auch in den Medien und in der Wirtschaft.

In den Lehramtsstudiengängen der Martin-Luther-Universität werden zwei oder mehrere (Grundschule) Unterrichtsfächer kombiniert und um ein allgemeines pädagogisches und psychologisches Begleitstudium ergänzt (vgl. die allgemeinen Flyer zu den Lehramtsstudiengängen). Die Fachkombination kann nahezu frei gewählt werden; ausgeschlossen ist nur die Kombination von Ev. Religion mit Kath. Religion, Ethik oder Philosophie.

Im Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang der Martin-Luther-Universität kann das Studienprogramm Ev. Theologie wahlweise 60, 90 oder 120 Leistungspunkte (LP) umfassen und muss mit einem weiteren Studienprogramm aus einem frei gewählten anderen Fach zu insgesamt 180 LP kombiniert werden. Entsprechend kann das Studienprogramm Ev. Theologie im Zwei-Fach-Master-Studiengang wahlweise 45 oder 75 LP umfassen und muss mit einem weiteren Studienprogramm aus einem frei gewählten anderen Fach zu insgesamt 120 LP kombiniert werden (vgl. die allgemeinen Informationen zum Bachelor-Master-Studienmodell der Martin-Luther-Universität).

Die Studiengänge sind modularisiert, d.h. das Studium ist in einzelne Module gegliedert, die jeweils aus (meist) mehreren Lehrveranstaltungen bestehen. Jedes Modul wird mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Für den erfolgreichen Abschluss eines Moduls gibt es eine jeweils festgelegte Anzahl von Leistungspunkten (LP), die den durchschnittlichen studentischen Arbeitsaufwand für dieses Modul repräsentieren (1 LP entspricht 30 Stunden studentischer Arbeitszeit inklusive Selbststudium). Jedes Semester umfasst Module von insgesamt 30 LP, die sich bei kombinierten Studiengängen auf die einzelnen Studienfächer verteilen. Bachelor- und Masterstudium sind mit dem erfolgreichen Abschluss aller Module beendet; die Abschlussnote wird aus der Benotung derjenigen Module berechnet, die für den Eingang in die Abschlussnote vorgesehen sind. Im Lehramtsstudium gibt es zusätzlich noch ein eigenes Modul für die Abschlussprüfung. Im Diplomstudiengang gehen die Modulnoten nicht in die Abschlussnote ein; hier ist das letzte Semester für die einzelnen Teile der Abschlussprüfung (Erstes Theologisches Examen) vorgesehen; außerdem erfolgt nach vier Semestern Regelstudienzeit eine Zwischenprüfung.

Für einige Studiengänge (siehe Übersicht) ist der Nachweis von Sprachkenntnissen erforderlich (Latinum, Graecum, Hebraicum), der in der Regel bis zum Ende des vierten Semesters zu erbringen ist. Wenn die Sprachkenntnisse noch nicht zu Studienbeginn vorliegen, können sie auch an der Theologischen Fakultät erworben werden. Dabei erhöht sich die (Regel-)Studienzeit für jede noch zu erlernende Sprache um ein, insgesamt jedoch um maximal zwei Semester. Für den Erwerb des Graecums und des Hebraicums wird BAFöG gewährt.

Informationen zum Studium der Katholischen Theologie erhalten Sie auf den Seiten des Instituts für Katholische Theologie und ihre Didaktik.

Textfassungen  der im Amtsblatt veröffentlichten Studien- und Prüfungsordnungen finden  Sie auf den Seiten  der Universitätsverwaltung unter "Theologie, Evangelische".

Übersicht: Zeitumfang und Sprachanforderungen in den einzelnen Studiengängen

Zeitumfang und Sprachanforderungen in den einzelnen Studiengängen

Zeitumfang und Sprachanforderungen in den einzelnen Studiengängen

Druckversion
Zeitumfang und Sprachanforderungen in den einzelnen Studiengängen.pdf (20,8 KB)  vom 09.03.2010

Zum Seitenanfang