Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mahomet Veröffentlichung 2018

Kontakt

MLU Halle-Wittenberg
Theologische Fakultät
Institut für Systematische Theologie, Praktische Theologie und Religionswissenschaft
Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie

Telefon: +49/ (0)345-55 230 81
Telefax: +49/ (0)345-55 271 84

Franckeplatz 1, Haus 30
06110 Halle

Postanschrift:
MLU Halle-Wittenberg
Theologische Fakultät
Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie
06099 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie

Aktuelles

V. Internationaler Kongress für Pietismusforschung

Vom 26. bis 30. August 2018 findet in Halle der V. Internationale Kongress für Pietismusforschung statt.

Programm des V. Internationalen Kongresses für Pietismusforschung 2018  "Gefühl und Norm"
V._Pietismuskongress_2018__Programm__20180625.pdf (1,5 MB)  vom 26.06.2018

Halle Lectures 2018: Globales Denken in der Diskussion

Auf Einladung von E. Décultot und D. Cyranka wird

Dipesh Chakrabarty (Chicago) die Halle lectures 2018 eröffnen. Sein Vortrag am 25. Juni um 18 Uhr (Löwengebäude) trägt den Titel:

"The Difficulty of Being Modern: Thoughts on Global and Planetary Histories"

Mit der Reihe Halle Lectures 2018: Globales Denken in der Diskussion bieten einige Forschungsinstitutionen (IZP, IZEA, ARW) die Möglichkeit, größere Forschungsthemen und heutige Debatten ins Gespräch zu bringen.
Den zweiten Vortrag wird

Rebekka Habermas (Göttingen) am 28. November 2018 im Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen halten. Thema ist dann:

"Aufgeklärte Wunderkammern und moderne Wissenswelten:
Eine Geschichte globaler Dinge und was sie uns lehrt"


weitere Informationen ...
HALLE-lectures_2018.pdf (232,4 KB)  vom 02.05.2018

Beschreibung des Faches

Das Christentum begegnet lokal, regional wie auch in globalem Maßstab nicht-christlichen Religionen, Weltanschauungen und Traditionen. Die Theologie ist angesichts dieser Pluralität dazu herausgefordert, sich in ihrem jeweiligen Kontext auch mit weiteren (inter)kulturellen und (inter)religiösen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Das Fach Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie beschäftigt sich mit den Interaktionen und Transformationsprozessen zwischen Christentum und nicht-christlichen Religionen und Weltanschauungen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten. Schwerpunkte in Halle sind die Erforschung moderner Religionsgeschichte (Aufklärung, Pietismus und Missionsgeschichte v.a. des 18. Jahrhunderts) und Esoterikforschung (Okkkultismus, Spiritismus und neue religiöse Bewegungen v.a. des 19./20. Jahrhunderts) und ihre Bedeutung im heutigen globalen Religionsdiskurs.

Einige Thesen zum Thema "Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie"
20151105_Religionswissenschaft und InterkulturelleTheologie.pdf (95,3 KB)  vom 09.11.2015

Lehrangebot

Das Lehrangebot umfasst grundsätzlich folgende Themen:

  • Nichtchristliche Religionen
  • Vielfalt des Christentums
  • Einführung in die Religionswissenschaft
  • Neue Religionen und Esoterik

Darüber hinaus gibt es Lehrveranstaltungen zu Themen wie:

  • Reinkarnationsvorstellungen
  • Orientalismus/Postkolonialismus
  • Aufklärung und Religionen

Bemerkung zu den Vorlesungen

Seit dem Sommersemester 2017 wird der Vorlesungszyklus im Fach RW/IKT in einem neuen Format angeboten. Es werden statt der bisherigen zwei Vorlesungen (Vielfalt des Christentums bzw. Vielfalt der Religionen) drei Vorlesungen angeboten (Religionen I bis Religionen III), von denen in den Basismodulen zwei zu besuchen sind. Die jeweils noch nicht belegte Vorlesung kann in ein weiterführendes Modul eingebracht werden.

Dieses Vorlesungsangebot richtet sich an Studierende aller Abschlüsse.

Projekte

  • Esoterik im globalen Kulturtransfer
    Zur Projektskizze (ARW: Projektbereich 15) klicken Sie hier.

Spezialsammlung

Abteilung für Esoterik-Forschung mit Esoterik-Bibliothek
Öffnungszeit: Donnerstag 10.00 bis 11.00 Uhr
sowie nach Absprache mit ,
Franckeplatz 1, Haus 30, EG

Personal

Lehrbeauftragte/Doktoranden/Habilitanden

  • Diana Lunkwitz (Doktorandin)

Ehemalige Mitarbeiter

  • Dr. Alexander Clauß (Wiss. Mitarbeiter ARW)
  • Kristian Bunkenborg (Wiss. Mitarbeiter EU/ITN)
  • Dr. Lukasz Fajfer (Wiss. Mitarbeiter ARW)

Zum Seitenanfang