Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Programm

II. Programm

Das Corpus Hellenisticum (CH) widmet sich der kulturgeschichtlichen Erforschung des Neuen Testaments. Als wirkmächtigste Kulturmacht der Antike prägt der Hellenismus auch die Schriften des Neuen Testaments. Ziel der Arbeit des CH ist es, die vielfältigen Verbindungen des Neuen Testaments zum Hellenismus darzustellen. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, das sehr umfangreiche Material für Studierende in adäquater Form zugänglich zu machen.

Zum Seitenanfang