Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Theologische Tage 2015

Vom 21. bis 22. Januar 2015 finden an der Theologischen Fakultät die Theologischen Tage statt. Sie stehen diesmal unter dem Thema:

"SOLA SCRIPTURA. Welchen Status hat die Bibel in Theologie und Kirche?"

Programm (aktualisiert am 12.1.2015)

ORT DER VERANSTALTUNG

Das Tagungsbüro (Mittwoch ab 9 Uhr, Donnerstag ab 8.30 Uhr geöffnet) befindet sich im Foyer von Haus 30. Dort gibt es auch Kaffee in den Veranstaltungspausen; außerdem wird die EVA einen Büchertisch aufbauen, wo u.a. die Publikationen zu den letzten Theologischen Tagen zu erwerben sind. In Haus 30 finden auch die Workshops und der Empfang statt. Die Vorträge dagegen werden im Freylinghausensaal (Haus 1) stattfinden.

MITTWOCH, 21. JANUAR 2015

11.15 Christoph Markschies (Berlin): Sola scriptura? Die Bibel als Autorität für Theologie und Lebensgestaltung – Beispiele aus der Christentumsgeschichte und ihre Bedeutung für heute

12.15 Reinhold Bernhardt (Basel): Sola scriptura? Das protestantische Schriftprinzip als theologische und interkulturelle Herausforderung

14.00 Freundeskreis der Theologischen Fakultät

15.30 Workshops
• Hans-Joachim Solms (Halle): Literatur und Bibel
• Ekkehard Steinhäuser (Halle): Muss die Bibel im Mittelpunkt des Religionsunterrichts stehen?
• Dietrich Werner (Berlin): Die Bibel mit anderen Augen lesen – Impulse zur interkulturellen Bibellektüre mit Christen aus den Kirchen des Südens
• Benjamin Ziemer (Halle): Die zirkuläre Anwendung des Schriftprinzips in der vermeintlich historisch-kritischen Exegese

17.15 Friedemann Stengel (Halle), "Sola scriptura" im Kontext. Behauptung und Bestreitung des reformatorischen Schriftprinzips

19.00 Empfang der Evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland und in Anhalt

DONNERSTAG, 22. JANUAR 2015

9.15 Ernst-Joachim Waschke und Dirk Evers (Halle): Die Bedeutung des Alten Testaments in Theologie und Kirche aus exegetischer und systematisch-theologischer Sicht

11.15 Udo Schnelle (Halle): Das Neue Testament – Wort Gottes, Menschenwort oder irgendetwas dazwischen?

14.00 Helmut Schwier (Heidelberg): Österliche Theologie – biblische und praktisch-theologische Überlegungen

15.30 Workshops
• Manfred Lang und Christian Senkel (Halle): Form, Gestalt und Funktion urchristlicher Schriftauslegung
• Anne Steinmeier (Halle): Alternative Zugänge zur Bibel
• Reinhard Thöle (Halle): "Schrift und Tradition" – evangelisch-orthodoxe Konvergenzen

18.00 Universitätsgottesdienst in der Marktkirche: Predigt Jörg Ulrich (Halle) über "Glückstreffer" (1. Samuel 17,1–58)

Die allen Interessierten geltende Einladung mit dem vorgesehenen Programm und den Hinweisen zur Anmeldung finden Sie hier:
Faltblatt_ThT_2015 (2).pdf (1,5 MB)  vom 27.11.2014

Eine Hinführung zu den inhaltlichen Fragestellungen des Themas inklusive ausführlicher Informationen zu den Anmeldemodalitäten und Tagungsbeiträgen der Theologischen Tage bietet folgende Pressemitteilung:
Pressemitteilung Theol. Tage 2015.pdf.pdf (72,7 KB)  vom 27.11.2014

Zum Seitenanfang