Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Prof. Axel Noack

Übersicht

Axel Noack

Axel Noack

Kontakt

Telefon: 0345 / 55 230 56

E-Mail:

Postadresse:
Prof. Axel Noack
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Historische Theologie
Seminar für Kirchengeschichte
Franckeplatz 1  Haus 30
06099 Halle/Saale

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Zur Person

Ich wurde am 8. November 1949 in Biesnitz, Kreis Niesky, (heute Görlitz) geboren und bin in Halle/Saale zur Schule gegangen. Als Wehrdienstverweigerer konnte ich nicht Mathematik an der Universität studieren und wurde daher nach meinem Abitur 1968 (+Facharbeiterabschluss als Betriebsschlosser) diakonischer Helfer in Lobetal bei Berlin. Von 1969 bis 1975 studierte ich Evangelische Theologie am (Kirchlichen) Katechetischen Oberseminar in Naumburg (Saale). Nach einem Vikariat in Merseburg und eine Repetentur am Katechtischen Oberseminar (Thema der Qualifikationsarbeit: Die Geschichte der Evangelischen Studentengemeinden in der DDR) wurde ich 1978 zum Pfarrer ordiniert. Von 1978 bis 1985 war ich Studenten- und Kreisjugendpfarrer in Merseburg und von 1985 bis 1997 Gemeindepfarrer in Wolfen (Kirchenkreis Bitterfeld).

1986 wurde ich Mitglied in der Konferenz der Kirchenleitungen des Bundes der evangelischen Kirchen in der DDR und von 1991 bis 2003 war ich Mitglied im Rat der EKD.1997 wurde ich zum Bischof der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen gewählt und berufen. Dieses Amt hatte ich bis zum Zusammenschluss unserer Kirche mit der Evgl. Luth. Kirche in Thüringen zur „Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland“(EKM) 2009 inne. Seit Sommer 2009 habe ich als Pfarrer einen Lehrauftrag für kirchliche Zeitgeschichte und territoriale Kirchengeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Ich war von 1996 an Vorstandsvorsitzender der »Dienste in Übersee« und arbeite jetzt im Aufsichtsrat des Evangelischen Entwicklungsdienstes mit. Seit 2003 bin ich Vorsitzender der »Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste« und seit 2005 »Beauftragter des Rates der EKD für den missionarischen Dienst der Kirche«.

Ich bin mit einer Pastorin verheiratet, habe drei Kinder und einen Enkelsohn.

Zum Seitenanfang